Odoo - ehemals OpenERP

OpenERP heißt seit ca. Mitte 2014 Odoo. Da OpenERP schon längst nicht mehr nur ein Programm für Warenwirtschaft (ERP, Enterprise Ressource Planning) ist, sondern eine große Zahl weiterer Module mit anderen Funktionen umfasst, etwa auch Customer Relationship Management (CRM), war dies die logische Konsequenz. Insgesamt gibt es laut Odoo mehr als 3000 Zusatzanwendungen für die OpenERP-Plattform, die sich weiter an Ihre individuellen Prozesse anpassen lassen.

In großen Unternehmen ist “ERP” (Enterprise Resource Planning) schon lange eine Art Zauberformel für effizienteres Wirtschaften. Als ERP-System bezeichnet man Software und ganze IT-Systeme, die durch das Zusammenführen, Verzahnen und Vereinheitlichen von Daten über Kunden, Material, Lager und andere Firmenressourcen eine bessere Wertschöpfung ermöglichen.

ERP vermeidet unnötige Doppelarbeit ebenso, wie den Verlust von Geschäftschancen durch veraltete Kundendaten oder nicht erkannte Kundenwünsche, verpasste Termine oder zu träge Lagerlogistik. Anwendungsmöglichkeiten von ERP gibt es viele.

Mit OpenEPR bieten wir Ihnen eine teilweise freie Software für die Bereiche Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Lagerhaltung, Produktion (MRP II), Projekt- und Personalverwaltung sowie Customer-Relationship-Management (CRM), die speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit 5 bis 250 Mitarbeiter entwickelt wurde.

So ist die Software darauf ausgelegt über Jahre mit dem Unternehmen zu wachsen und dabei flexibel, bedienbar und effizient zu sein und dank einer weltweiten Entwicklergemeine ständig aktuell zu bleiben.

Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren, so sprechen Sie uns an.


nach oben