31.03.2015 | 11:47

Eben noch vorn und nun plötzlich weg

Google zwingt zur Website-Anpassung durch Mobile Ranking Factors

Seit Jahren stehen die Zeichen klar auf „Mobile“, wenn es darum geht, auf Inhalte aus dem Web zurückzugreifen. Unter diesem Sammelbegriff sind neben dem Smartphone zwar auch immer noch Netbooks, Tablet-PCs und Ähnliches gemeint, allerdings gingen die Verkäufe in den letzten zwei Jahren in diesem Bereich deutlich zurück. Wenn man 2015 also „Mobile“ sagt, liegt der Fokus eindeutig auf Smartphones. Immer mehr Menschen besitzen eins und nutzen es täglich um alle möglichen Informationen aus dem Netz abzurufen. 2014 besaßen ca. 65 Millionen Deutsche ein Smartphone. Schlechte Karten hatten also zunehmend diejenigen, die ihre Internetpräsenz nicht auf mobile Endgeräte abgestimmt hatten.

Ab dem 21.04.2015 verschärft sich diese Situation – von diesem Tag an ist die mobile Optimierung von Internetseiten offiziell ein wichtiger Google Ranking Faktor!

Was heißt das für Ihre Website bzw. Ihr Unternehmen? Ganz einfach: Wer bis zum Stichtag seine Seiten im Netz nicht für Mobilgeräte optimiert hat, landet nicht mehr auf den vorderen Positionen der organischen Google-Suchergebnisse. Im Umkehrschluss heißt das allerdings auch, dass optimierte Seiten automatisch vorrücken.

Wer nicht anpasst, verschwindet von den hart umkämpften vorderen Plätzen

Dies kann für viele Unternehmen, aber auch für private User zu einem großen Problem werden: Die meisten haben nämlich noch keine Anpassung folgen lassen und verschwinden damit förmlich aus der unmittelbaren Verfügbarkeit. Wenn man also zum Beispiel bedenkt, dass schon weit über 50% aller Jobsuchenden direkt über die Google-Suche nach einer neuen Stelle fahnden und viele Jobportale sowie Unternehmen diese längst überfällige Umstellung noch nicht realisiert haben, kann man sich leicht vorstellen, wie viele gute Jobs nie von potenziell passenden Kandidaten gefunden werden.

Wer also 2015 immer noch glaubt, dass seine Produkte, Dienstleistungen oder Jobangebote auf klassischen Desktop-Rechnern betrachtet werden, sollte schleunigst umdenken. Schon längst gibt es deutlich mehr mobile Geräte wie Smartphones, Tablets und Netbooks usw. als stationäre Geräte. Das statistische Bundesamt ermittelte, dass 2014 in 68 % aller Haushalte mobile Geräte zum Einsatz kamen und nur noch 54 % auf einen klassischen fest positionierten Desktop-PC zurückgreifen. Fünf Jahre zuvor war es genau gegenteilig. Somit ist auch klar, wohin die Reise zukünftig geht. Zumal laut derselben Erhebung in sage und schreibe 94 % aller Haushalte mindestens ein Smartphone zur Verfügung steht.  

Allerhöchste Zeit also, die eigene Website für mobile Geräte optimieren zu lassen, wenn man auch in Zukunft gefunden werden möchte!

Falls Sie also auch dringend Nachholbedarf in Sachen „mobile Anpassung der Website“ haben, wenden Sie sich an digitalmedia.

Wir analysieren und optimieren Ihre Website für alle mobilen Endgeräte und sichern damit ab, dass sie auch auf Smartphones bestens abrufbar sind und Ihre Internetseite eine Chance auf die oberen Plätze der Google-Suche hat:

Schicken Sie einfach eine Mail: info@digitalmedia.de

Oder rufen Sie einfach an: 0203.414153-00


Zurück


nach oben